Wie bekommen Sie lange und dichte Wimpern in ein paar Sekunden?

Wie bekommen Sie lange und dichte Wimpern in ein paar Sekunden?

Viele Frauen träumen von langen und dichten Wimpern, aber nicht jede von uns hat Zeit für die Besuche im Kosmetikstudio. Manchmal haben wir so wenig Zeit, dass wir diesen Effekt in ein paar Sekunden erreichen wollen. Gibt es hier eine Methode? Ja, und nicht nur eine!

Verlängernde und verdichtende Wimperntusche

Die Wimperntusche ist ein Must-have jeder Frau. Die Mehrheit von uns hat sie in der Kosmetiktasche und tuscht die Wimpern immer vor dem Ausgehen. Wie wirken die Mascaras mit solchen Eigenschaften? 

Eine gut entworfene Formel einer verdichtenden Mascara gleitet sanft über die Härchen und umhüllt sie – vom Ansatz bis zur Spitze. Sie trennt dabei perfekt die Wimpern und verklebt sie nicht. Die Wimpernlinie wird sofort dichter und gibt manchmal den Effekt wie nach dem Eyeliner, was die Augen wunderschön betont. 

Das bezieht sich auch auf die verlängernde Mascara. Ihre Konsistenz ist ziemlich dicht, deshalb sammelt sie sich auf den Wimpernspitzen an und macht sie dadurch länger. 

Sie intensivieren oben erwähnte Effekte, indem Sie nächste Mascara Schichten auftragen. Sie können auch zu den sog. 2in1 Mascaras greifen und sowohl lange sowie dichte Wimpern haben – in ein paar Sekunden. Vergessen Sie nicht, dass die Tusche auf genau gereinigte und entfettete Wimpern aufgetragen werden sollte – der Effekt hält dann länger an. 

Was ist eine farblose Mascara und lohnt es sich, zu ihr zu greifen? 

Wenn Sie mit Ihrer Wimperntusche nicht ganz zufrieden sind und kein Fan davon sind, mehr Tusche aufzutragen, können Sie Ihr Make-up-Set um einen Mascara-Primer ergänzen. Diese beliebte farblose Wimperntusche wird vor dem Auftragen einer normalen Mascara verwendet. Wie wirkt sie eigentlich?

  • macht die Wimpern dichter – die Schicht, die dieses Produkt bildet, umhüllt jedes Härchen und verleiht noch vor dem Auftragen einer üblichen Mascara mehr Volumen;
  • verlängert die Wimpern – das Produkt sammelt sich auf den Spitzen der Wimpern an, was sie länger macht. Da die Wimpern elastischer werden, ist es möglich, ihnen mehr Schwung zu verleihen.
  • ist haltbar – der Primer verbessert die Haltbarkeit der Tusche. Da sie gegen Feuchtigkeit und Temperaturwechsel resistent ist, bröckelt sie nicht und verschmiert auch nicht;
  • bereitet die Wimpern auf das Auftragen einer Mascara vor – der Mascara-Primer bändigt die Härchen und trennt sie, was ein präzises Tuschen ermöglicht. 
  • pflegt und nährt – solche Produkte enthalten in der Regel viele Nährstoffe, die die Wimpern positiv beeinflussen, stärken, elastisch machen und vor dem Feuchtigkeitsverlust schützen. 

Wie wird eine farblose Mascara verwendet? 

Die Anwendung einer Mascara-Grundierung ist nicht kompliziert. 

  1. Reinigen Sie genau die Wimpern. Sie können einfach das Gesicht und die Augenlider mit einem üblichen Gel waschen oder zu einem speziellen Shampoo für Wimpern und Augenbrauen greifen.
  2. Machen Sie den Mascara-Primer auf, nehmen Sie den Applikator und entfernen Sie überschüssiges Produkt. Wischen Sie es an der Flasche ab oder benutzen Sie ein Papiertuch.
  3. Tragen Sie den Mascara-Primer auf, indem Sie die Wimpern vom Ansatz bis zur Spitze tuschen. Führen Sie die Bürste nach oben und machen Sie dabei schonende Zick-Zack-Bewegungen, um jedes Härchen genau zu bedecken. 
  4. Lassen Sie den Mascara-Primer trocknen – 30 Sekunden sind ausreichend. Eine Schicht reicht aus. Jetzt können Sie die Wimpern tuschen. 

Hinweis: Wenn Sie die Lebensdauer der Mascara-Grundierung verlängern möchten, versuchen Sie, keine Luft in die Flasche zu pumpen. Drehen Sie den Applikator in die Tube, damit keine Luft in die Flasche gelangt.

Müssen Sie den Mascara-Primer trocknen lassen? 

Ja, Sie sollten ihn trocknen lassen, bevor Sie zur Mascara greifen. Im Internet gibt es verschiedene Ratschläge, aber das Produkt hat eine konkrete Formel, die auf die Wimper auf eine bestimmte Weise wirkt. Wenn Sie den Primer mit einer Mascara vermischen, kann es die Eigenschaften den Primer negativ beeinflussen. Tuschen Sie die Wimpern also erst dann, wenn der Primer schon trocken ist.  

Henna – natürlich dichtere Wimpern 

Henna ist eine natürliche und effektvolle Methode für dichte Wimpern, die zusätzlich ihre Farbe intensiviert. In Verbindung mit Wasser bekommt Henna die Form einer Paste, die auf die Wimpern aufgetragen wird. Henna zieht in die Härchen nicht ein, sondern umhüllt sie, was bewirkt, dass die Härchen dichter werden. 

Zutaten, die pulverisierte Kräuter enthalten, pflegen sehr gut feine Härchen, und die Schicht, die sie bilden, schützt die Wimpern vor mechanischen Schäden. Wenn Sie über Henna mehr erfahren wollen, prüfen Sie diesen Beitrag

Loser Puder – ein einfacher Trick für dichtere und längere Wimpern

Was sollten Sie tun, wenn Sie im Kosmetikkoffer keinen Mascara-Primer haben und ihre Wimpern fein und dünn sind? Sie können einen einfachen Trick nutzen, die Visagistinnen auf der ganzen Welt gerne verwenden. Die Rede ist hier vom losen Puder. 

Der Trick ist ziemlich überraschend, aber er funktioniert wirklich. Frauen lieben diesen Hack und teilen ihre Ergebnisse gerne auf TikTok und Instagram. Sogar die schwächsten Mascaras bleiben den ganzen Tag auf den Wimpern, ohne zu verschmieren oder zu bröckeln. Das Beste daran ist jedoch ein echt guter Effekt der längeren und dichteren Wimpern. Die Kombination aus Mascara und Puder bildet eine dicke Paste, die die Wimpern umhüllt und sich an den Spitzen aufbaut.

Loser Puder für Wimpern – wie wird er verwendet?

Im Internet gibt es zwei Methoden für diesen Trick. Hier ist die erste Möglichkeit. Nehmen Sie den Applikator der Mascara aus der Flasche, bestreichen Sie ihn mit dem losen Puder und stecken Sie ihn wieder in die Tube. Diese Methode funktioniert, aber wir empfehlen sie nicht. Wenn das Puder in die Flasche gelangt, kann sich die Formel der Wimperntusche verändern und das Produkt ist dann unbrauchbar.

Eine bessere Methode ist die Anwendung eines zusätzlichen Pinsels. Unten finden Sie einen Ratgeber, wie Sie die Wimper mithilfe vom losen Puder Schritt für Schritt länger und dichter machen. 

  1. Reinigen Sie genau die Wimpern.
  2. Benutzen Sie die Wimpernzange, um den Wimpern mehr Schwung zu verleihen.
  3. Tragen Sie auf die Wimpern die erste Schicht Tusche auf. Tuschen Sie die Wimpern sehr genau, indem Sie die Zick-Zack-Bewegungen machen.
  4. Es ist höchste Zeit für den Puder. Nehmen Sie einen weichen Pinsel und nehmen Sie damit eine geringe Menge am Puder auf. Tragen Sie den Puder auf die Wimpern auf. Berühren Sie die Härchen mit dem Pinsel nicht, sondern schütteln Sie den Puder sanft ab. Warten Sie ein paar Sekunden, damit sich der Puder mit der feuchten Wimperntusche verbindet.
  5. Tragen Sie die nächste Schicht Tusche auf, die beide Schichten verbindet. 

Wimpern dichter machen – alternative Methoden 

Wenn Sie sich dichtere Wimpern wünschen und mehr Zeit dafür haben, können Sie spezielle Wimpernseren ausprobieren. Dank der regelmäßigen Anwendung erreichen Sie damit sensationelle und langanhaltende Effekte, die auch ohne Schminkprodukte sichtbar sind. Gute Wimpernseren sind reich an Vitaminen und pflanzlichen Extrakten, die den Zustand der Wimpern verbessern und ihr Wachstum anregen. Das unglaubliche Volumen ist nicht nur das Ergebnis einer Verdichtung jedes einzelnen Härchens, sondern auch der Effekt des Wachstums neuer Wimpern. Solche Produkte werden von Konsumentinnen hoch bewertet - es lohnt sich, sie auszuprobieren. 

Rizinusöl bewährt sich ebenfalls gut. Das ist die beste, ziemlich billige Methode für die Anwendung zu Hause, um dichtere Wimpern zu bekommen. Rizinusöl ist eine reiche Quelle von Fettsäuren und Vitamin E. Es hemmt den Ausfall der Wimpern und verbessert ihre Elastizität. Das auf die Wimpern aufgetragene Rizinusöl stimuliert das Wachstum neuer Härchen. 

 



Hinterlassen Sie einen Kommentar. Wir werden ihn sofort nach der Genehmigung durch den Moderator veröffentlichen.
Datenschutzerklärung

Unsere Website verwendet Cookies. Es werden auch Cookies von Drittanbietern eingesetzt, um externe Tools zu verwenden. Wenn Sie nicht zustimmen, werden lediglich notwendige Cookies verwendet. Die Einstellungen in Ihrem Browser können Sie jederzeit ändern. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Datenschutzerklärung